Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: LUX-FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

12.11.2009, 16:08

Iesswueren vum Bauer

Bong, d'Frendinn huet do sou e komescht Konzept, dass se hierem Iessen well an d'Aen kucken (préférabel geet et hei em Fleesch, bei engem Kabeskapp ass dat jo net sou interessant). Ech kafen zwar souwäit méiglech och vun 'gringen' Labelen a passen op, dass d'Fleesch vun no-bäi kennt, mee hatt dreiwt dat nach e bessche méi wäit.

D'Fro wir déi: ginn et lokal Méiglechkeeten, z.B. beim Bauer en 'halleft Fierkel' oder sou ze kafen, wat dann beim Bauer oder am Schluechthaus geschluecht get , an wou een e besschen Ableck dran huet, wéi dat Véih gehalen get? A priori stellt d'Fro sech fir alles, wat ze schluechten ass (Hinger, Fierkel, Rand etc...)

Wien huet do einschlägeg Adressen, de préférence net am Hondséisleck (net dass ech eppes (wirkungsvolles) géint den Hondséisleck hun, just aus reng praktesche Grenn)?

Jempi

Administrator

Beiträge: 2 590

Wohnort: Beim neien Prisong

Beruf: Meckerer

  • Nachricht senden

2

12.11.2009, 16:19

RE: Iesswueren vum Bauer

Bong, d'Frendinn huet do sou e komescht Konzept ....

johnny,

ee gudd gemengtene Rotschlo vu mir: Am Plaatz dass du dir elo Probleemer oplueds ( wéi zum Beispill déi philosophesch Fro, wéi een en halleft Schwäin schluecht), sich dir léiwer eng aner Frëndinn .....

Ass scho gudd, ech si jo schon erëm fort ...
"Truth is the most valuable thing we have. Let us economize it."
Mark Twain

3

12.11.2009, 16:44

Jempi, schon emol aus Prinzip: eent, dat gutt a gäere kacht, dat soll een ennerstetzen :)

Jempi

Administrator

Beiträge: 2 590

Wohnort: Beim neien Prisong

Beruf: Meckerer

  • Nachricht senden

4

12.11.2009, 16:48

Jempi, schon emol aus Prinzip: eent, dat gutt a gäere kacht, dat soll een ennerstetzen :)

Kann et soss nach eppes aneschter gudd ?
"Truth is the most valuable thing we have. Let us economize it."
Mark Twain

5

12.11.2009, 21:55

ech kennen just den Oswald um Belair als bios Metzler
den Scot vu Gasperich als Bio Brout Bäcker- wirklech ze Empfeelen

7

13.11.2009, 09:40

@Jempi,

Jo, kann et, an et ass ganz genau dat, wat's de mengs, an et kann et ganz gudd.

@Nic,

Merci, grad déi Linken vun Biog sinn interessant.

Jempi

Administrator

Beiträge: 2 590

Wohnort: Beim neien Prisong

Beruf: Meckerer

  • Nachricht senden

8

13.11.2009, 09:44

@Jempi,

Jo, kann et, an et ass ganz genau dat, wat's de mengs, an et kann et ganz gudd.

Da sinn déng Knäpp vun den Hiemer also all schéin ugebudd ............. :D
"Truth is the most valuable thing we have. Let us economize it."
Mark Twain

9

13.11.2009, 09:59

An d'Kichen ass blitzblank!
Politik ist die Kunst, die Bürger immer wieder so schnell über den Tisch zu ziehen, daß sie glauben, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme

Maranello_M

Administrator

Beiträge: 209

Wohnort: Esch-sur-Alzette

  • Nachricht senden

10

21.11.2009, 21:03

Kuck mol do : http://www.gudd.lu/ (den Site ass leider nach am Obbau)

Ass den Restaurent vun der Famil Dentzer vu Biereng bei Mierch, d'Rendfleesch waat do verschafft geht kennt aus eegener Zucht.

Den Haff ass direct vis-à-vis vum Resto...
Eine eigene Meinung ist ein Luxus, den sich nicht viele Menschen leisten. (Alfred Polgar, österr. Schriftsteller u. Kritiker, 1873-1955)

Ähnliche Themen