Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: LUX-FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

09.01.2009, 12:35

Gripp

Politik ist die Kunst, die Bürger immer wieder so schnell über den Tisch zu ziehen, daß sie glauben, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme

Luxator

unregistriert

2

09.01.2009, 13:48

RE: Gripp

Ass déi Meldung do net erëm, déi ëmmer neess optriedend "Panikmache", esou wéi daat schonns an de leschte Joëren de Fall waar, an et sech erausgestallt huet, dass mer (Gottseidank) vun enger Epedemie, resp. Pandemie verschount bliwwe sinn ? D'Produzenten vun de Grippen-Impfstoffer mussen jo schliesslech hiir Reschtbestänn lass ginn. Et si jo schliesslech och Solden ... :)

Jempi

Administrator

Beiträge: 2 590

Wohnort: Beim neien Prisong

Beruf: Meckerer

  • Nachricht senden

3

15.01.2009, 15:14

Wéi ass dat? Et héiert een näischt méi. Sinn d'Apdikter schon no engem eenzegen Opruff vum Monni Mars all hir Reschtbestänn vum Impfstoff lass ginn? Wan dat stëmmt, da kënne mir jo elo nees Entwarnung ginn.
"Truth is the most valuable thing we have. Let us economize it."
Mark Twain

4

02.02.2009, 10:26

op deser Sait fannt dir den Aktuellen Zoustand Punkto Grippe zu Letzebuerg.
Aleng an Daitschland rechent de Koch Institut mat 10 milliounen Kranker an eng Schätzung vun 10.000 Doudeger durch Grippewell dei des keier extrem iwer Europa as. Et as nach Zeit sech Impfen ze loosen
http://www.ms.etat.lu/MIN_SANT/Publication/Grippe/index.htm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Piäerchen« (02.02.2009, 11:59)


5

12.03.2009, 12:00

Grippeimpfung durch Killervirus verseucht

Grippeimpfung durch Killervirus verseucht

Zitat

Wie die Toronto Sun berichtet, hat die Firma welche den verseuchten Grippeimpfstoff aus einem Labor in Österreich ausgelieferte bestätigt, dass dieser H5N1 Vogelgrippeviren enthalten hat.

Der tödliche Impfstoff wurde in den Anlagen der Firma Baxter in Orth an der Donau hergestellt. Er enthielt ein Mischung aus dem aktuellen H3N2 Grippevirus und den tödlichen H5N1 Viren und wurde an die Firma Avir Green Hills Biotechnologie geschickt, welche dann das Material weiter nach Tschechien, Slowenien und Deutschland lieferte.


Ma Bravo! Ech kann just soen: mäin Dokter wousst vu wat hien géif schwätzen wéi hien soot hien géif näischt vun Impfungen halen!

Ähnliche Themen