Sie sind nicht angemeldet.

181

01.03.2011, 21:46

Änder, Du hells Deng Wirtschaftsnooriichten dach och net aus der Bild, oder? Firwat dann Telegraph...?

Bong, mir vergiessen emmer erem, dass China intern keen marktwirtschaftlecht Land ass. D'Banken, déi d'Schold halen, sinn staatlech, a wann d'Schold e Probleem wier, gett se ofgeschriwwen. Dat ass kee Problem.

Wann China kapitalistesch wier, da géi Bewegung an de Yuan kommen, da giffen d'Leit déi Souen kréien, déi momentan an amerikanesch Obligatiounen laafen. Da giff sech eng Mettelschicht erausbilden, an d'Léin giffe klammen etc. Dat geschidd alles net.

An denk einfach drun, dass d'Chinesen vill auslännesch Scholden halen, an d'Ausland keng chinesesch.

182

02.03.2011, 09:08

Ach Nic, ech denken mol guer net sou an riets/lenks Kategorien.

Wann ech reng no den Ideologien giff goen, misst ech sozial-liberal wielen: ech hätt gäeren e verstännegen Sozialstaat, kombinéiert mat sou grouss wéi méiglech Fräiheeten fir de Bierger. Vue dass eis Liberal näischt wäert sinn an déi rout wéi e Mippchen der CSV nohechelen, ass dat natierlech an der Praxis Kabes.

Ausserdem wéilt ech eng verstänneg Integratioun vun de Letzebuerger an eis multikulturell Gesellschaft ;-) an en ethesch korrekten Emgang mam Ausland. Dorenner verstinn ech net nemmen, bei Diktatoren eng gewess Reckhaltung ze weisen, och wann se um Petrol setzen, mee och sech d'Menscherechter an däergläichen op deene Plazen unzekucken, wou mir eise Kreppeng hier-importéiren.

Wann een giff no dese Virgaben valabel schaffen, e giff alleguer meng Stemmen kréien. :)

Änder: China - Immobilieblos - er möge sich erklären?


Ech geif jo do mat Ennerschreiwen, awer mer wären zu weineg.
CSv bleiwt nach eng Zait Nummer 1--Liberal Meisch as ken Thorn----Vill Letzebuerger sin Rasisten, och wann se sech nemmen als halwen Rasist gesin--De Portemonni mei wichteg wei Menscherechter

Zu den Chinesen--dei sin net dom! Do wou dei aner Scholden hun ,hun Sie Geld fir Krediter. Wann jemols en Problem keim, dann den dass se geifen Rebelleiren wei lo bei den Araber oder sin et Afrikaner.
Et get lo schon riets vun 140.000 dei Land geife verloosen.
Waat geifen mer dann mat denen Milliounen Chinese machen?
Tjo an zu gleich si mer bei de Menscherechter ukomm.
Kommunisten sin an der zweschend zumindest halef Kapitaliste gin ,eng Mettelschicht entweckelt sech ,awer dat brauch sein Zait.

183

02.03.2011, 11:44

Änder, Du hells Deng Wirtschaftsnooriichten dach och net aus der Bild, oder? Firwat dann Telegraph...?
Besser?

http://business.timesonline.co.uk/tol/bu…icle7127675.ece
Politik ist die Kunst, die Bürger immer wieder so schnell über den Tisch zu ziehen, daß sie glauben, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme

184

02.03.2011, 12:45

Wann et esou weit as verkafen se hiert Gold

185

03.03.2011, 17:33

Stechwuert Libya
Mei wichteg- den naechsten Petrol Krieg as ennerwei an waerd wuel bal Realiteit gin.
Domader get Welt politesch, wirtschaftlech an militaeresch enorm destabiliseiert. Bon, den vollen potentiellen Doomsday Pogramm. Et leift kaal iwer den Reck wann ech doriwer nodenken ...
###"Be realistic, expect the impossible!" ### when The Dude meets Che###
### Principe de base: le comp/consommateur a toujours raison parcequ'il est nombreux; comme ca il a l'impression d'etre dans le vrai ###

186

21.03.2011, 15:29

Sou dann, elo sin mer dann esouweit!!!
###"Be realistic, expect the impossible!" ### when The Dude meets Che###
### Principe de base: le comp/consommateur a toujours raison parcequ'il est nombreux; comme ca il a l'impression d'etre dans le vrai ###

187

21.03.2011, 16:26

Schäden in Japan bis zu 166 Milliarden Euro
Folgen durch mögliche radioaktive Verseuchung nicht abzuschätzen

- Der Wiederaufbau nach den verheerenden Ereignissen in Japan dürften die Preise für Öl, Gas und andere Rohstoffe in die Höhe treiben. Davor warnte die Weltbank am Montag bei der Vorlage einer neuen Konjunkturanalyse zur Ostasien- und Pazifik-Region in Singapur.

188

22.03.2011, 16:33

Den Gorbi hat am Doku "The Battle for Chernobyl" behappt daat den Chernobyl Gau der Ex-Sovietunioun 16 Billionen Dollar kascht hat...
Hun Japaner respektiv Weltbank Rechnung ouni den Wirt gemacht?
###"Be realistic, expect the impossible!" ### when The Dude meets Che###
### Principe de base: le comp/consommateur a toujours raison parcequ'il est nombreux; comme ca il a l'impression d'etre dans le vrai ###

189

08.08.2011, 18:00

CRASH

den Artikel ass vu leschter Woch


Drei bis fünf Durchgänge - Dann kollabieren die Märkte endgültig

Der Direktor des deutschen Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung, Gustav Horn, sieht ebenfalls die Gefahr einer neuen weltweiten Wirtschaftskrise heraufziehen. Gegenüber dem Handelsblatt online sagte er, die Lage sei besorgniserregend. Wir haben mit Franz Hörmann gesprochen, der uns im Frühjahr in einem Interview den Crash für August des Jahres prognostiziert hat. Hier der zweite Teil mit dem Wiener Universitätsprofessor; den ersten Teil führten wir mit seinem Co-Autor Otmar Pregetter.

TI: Kollabiert jetzt der Euro? Wie ernst ist es um Spanien und Italien wirklich bestellt?

H: Alle Staaten (mit ganz wenigen Ausnahmen hauptsächlich kleinerer Länder) sind so hoffnungslos verschuldet, dass jeder weiß, dass diese "Schulden" (die ja nur durch die absurde Geldschöpfung entstanden sind) nie wieder zurückbezahlt werden können. Die globalen Spekulanten wählen jene (weniger mächtigen) Länder aus, gegen die sie dann spekulieren, um über Gegengeschäfte Riesengewinne zu erzielen. Dieses Spiel wird erst mit dem Zusammenbruch von Dollar und Euro beendet sein.

TI: Wie lange könnte man den Crash noch hinauszögern?

H: Das Hinauszögern ist immer eine unsichere Angelegenheit. Aus heutiger Sicht handelt es sich nur noch um Wochen bis (höchsten 3-4) Monate. Wie bei einem Kartenhaus ist die Frage, wie lange es stehen bleiben wird, nie ganz einfach zu beantworten, weil schon ein leichter Luftzug (Vertrauensentzug) genügt, das Gebäude (die Illusion) zum Einsturz zu bringen. Vorsätzlich zu einem bestimmten Termin vernichten kann man es hingegen jederzeit (indem man es umstößt bzw. entsprechende globale Geschäfte startet und Gerüchte in Umlauf setzt).

TI: Crasht die Währung? – Sie haben von einer Währungskrise im Frühjahr gesprochen. Oder crashen doch eher die Märkte? Es scheinen ja jetzt die Märkte zusammenzubrechen. um welche Marktblasen handelt es sich momentan? Man spricht aktuell schon von einem schwarzen Freitag, der sich heute ankündigt.

H: Es crasht das Währungssystem, welches darauf basiert, dass Geschäftsbanken Geld als Schuld erzeugen (in Form eines Buchungssatzes) und gegen Zinsen "verleihen", obwohl das Geld für die Zinszahlung nie erzeugt wurde. Gestützt werden sie von Zentralbanken im Privateigentum, die den gleichen Personen gehören wie die größten Geschäftsbanken. Staatliche Nationalbanken (wie z.B. jene in China) erzeugen Geld ohne Schuld und Zinsen, daher kann so ein System auch länger funktionieren. Wenn dann aber die Geldverteilung so absurd betrieben wird wie in China (wieder nur Weitergabe an Clan-Mitglieder oder Verleihe gegen Zins) mit der Folge, dass unsinnige Geisterstätte gebaut werden, in welchen keiner lebt, weil sich niemand die Miete leisten kann und die chinesische Elite die Gebäude dann als "Geldanlage" kauft, dann entsteht daraus zwingend wieder nur ein Pyramidenspiel, das demnächst platzen wird, weil ja keine laufenden Zahlungsströme erwirtschaftet werden, sondern nur auf den Preisanstieg und den gewinnbringenden Weiterverkauf spekuliert wird. Die meisten kompetenten Marktteilnehmer kennen alle diese Zusammenhänge und werden daher zunehmend nervös, da sie auch erkennen, dass nirgendwo eine sinnvolle, echte Lösung angestrebt wird, weil die mächtigen Finanzeliten genau das durch politischen Druck überall verhindern. Dieser Crash der Märkte wird alle Märkte betreffen, da in solchen Szenarien alle Preise auf allen Märkten mit beinahe +1 korreliert sind.

http://www.theintelligence.de/index.php/…endgueltig.html

,
wou sin ech drun ?

de richtege Wee : "Ne rien nier à priori, ne rien affirmer sans preuve."

"Deception is a state of mind and the mind of the State" :thumbup:

190

15.09.2011, 06:53

Federal Reserve

Wem gehört das weltweit mächtigste Privatunternehmen?

zitat the Intelligence

Wir leben in einer Welt, die von Konzernen und Giganten im Finanzsektor dominiert wird. Es gibt verschiedene Listen, eine davon nennt sich „Global 2000“, in denen die größten Privatunternehmen genannt werden – mit Unsätzen, Gewinnen und dem Wert des Anlagevermögens. Auch bei den gelisteten Konzernen ist es kaum möglich, die wahren Besitzer zu eruieren. Doch das weltweit mit Abstand mächtigste Privatunternehmen findet in diesen Verzeichnissen nicht die geringste Erwähnung. Obwohl es in den Vereinigten Staaten beheimatet ist, sind selbst für US-Senatoren die Besitzverhältnisse nicht einsehbar. Für den amerikanischen Staat gibt es keine rechtliche Grundlage, die Bücher einzusehen. Nachdem dieses Unternehmen der Welt Leitwährung kontrolliert, wäre es für uns alle von Interesse zu wissen, wer dahinter steckt, wem sie eigentlich gehört: Die Federal Reserve Bank der Vereinigten Staaten.
----------------
Sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in Europa handelt es sich natürlich bei der Ausgabe von Buchgeld um das lukrativste Geschäft aller Zeiten. Zentralbanken stellen den Geschäftsbanken lediglich Mittel zur Sicherung der geforderten Mindestreserven zur Verfügung. Allein in den USA, dem mit knapp 55 Billionen Dollar höchstverschuldeten Land der Welt, führt dies zu einer Zinsleistung allein in diesem Jahr von rund 3,7 Billionen Dollar (oder $ 11.743 pro Bürger, wie die US-Schuldenuhr ausweist). In welchen Kanälen diese unglaublichen Zinseinnahmen letztendlich verschwinden, dabei handelt es sich ebenfalls um eines der großen Mysterien der modernen Wirtschaftswelt. Hauptsache, der Bürger zahlt weiter. Und an wen er bezahlt, scheint ihn dabei nicht einmal sonderlich zu interessieren.
http://www.theintelligence.de/index.php/…nternehmen.html
wou sin ech drun ?

de richtege Wee : "Ne rien nier à priori, ne rien affirmer sans preuve."

"Deception is a state of mind and the mind of the State" :thumbup:

191

15.09.2011, 07:43

Federal Reserve System

Zitat

Kritik
Das Federal Reserve System ist seit seiner Konzeption im Jahre 1913 verschiedener Kritik ausgesetzt. Das System war der dritte Versuch, eine Zentralbank in den USA zu schaffen. Der Federal Reserve Act, welcher die gesetzliche Grundlage schaffen sollte, war ein heiß diskutiertes Thema und wurde als reine Parteipolitik erst nach erheblichen politischen Manipulationen der Kongressabgeordneten durch Woodrow Wilson durchgesetzt. Wilson kommentierte die Folgen dieser Entscheidung selbst- und geradezu systemkritisch so: "I am a most unhappy man. I have unwittingly ruined my country. A great industrial nation is controlled by its system of credit. Our system of credit is concentrated. The growth of the nation, therefore, and all our activities are in the hands of a few men. We have come to be one of the worst ruled, one of the most completely controlled and dominated Governments in the civilized world no longer a Government by free opinion, no longer a Government by conviction and the vote of the majority, but a Government by the opinion and duress of a small group of dominant men."

Außerdem wird dem Federal Reserve System vorgeworfen, für die Great Depression von 1929 und später für die weltweite Finanzkrise ab 2007 Schuld zu tragen. Bei Letzterem soll das Fed Zinsen nach der Rezession 2001 zu niedrig gehalten haben und so für die Krise mitverantwortlich sein.


Kritik am Federal Reserve System

Das Kartell der Federal Reserve: die Acht Familien

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ganymedes« (15.09.2011, 08:00)


192

20.09.2011, 15:06

Na ja, et brauch ein jo nemmen 1 plus 1 zesummen ze zielen.
Fed geheiert den US Banken, ergo mecht se eng Politik am Interet un den Banken.
An den Interet vun den Banken as net dein vun Amerika. Oder besser gesot, as emmer mei dei dein vun Banken. Well Banken Politik bestemmen.
Kuckt emol wein Chef den US Finanzministerium Chef wuer anno 2006: den Henry Paulson, ex Chef vun Golman Sachs. An och den Geithner mecht engPoliti en faveur vun den Banken...

Fro as, waat huet Banken Elite welles? Eng weltweit schweier Rezessioun, fir dovuner ze profiteieren oder eng Normaliseierung vun der Situatioun.
Wann alles bei der Deiwel soll goen, an Boursen extrem geifen fallen, dann kennen Banker sech maat bellegem Kredit (ungeholl Zensen sin nach deif) op Pump alles zum Spottpreiss opkafen.
Waat en genialen Plang? La grande harnaque ....

Oder se kennen weiderGeld drecken an US schold kafen, via Quantitative Easing, an durno dem Finanz-Minesterium en Cheque schecken (gedreckten Geld plus Zensengeld), an den Problem as hallew geleist
On verra bien ...

Wou mer dobei sin; wann ein dem EU FianazBoss, dem Jean Claude iwer den Wei soll laafen, dann macht hien op Folgendes opmierksam


ECB soll einfach masse monetaire erheichen ergo elektronesch Geld drecken an domadder EU Bonds opkaafen, en masse. Sou faellt den Zensfouss, waat Schold dreckt an op dei aner Seit kann mei Schold gemach gin fir Wirtschaft ze stimuleiern. Well ze doud spueren mecht Saach just nach mei schlemm.
An wann den Buttik erem leiwt, dann iwerweisst ECB den EU Laenner den vollen Montant. Par value plus interest payment. Ergo schold get elimineiert.

Duerch masse monetaire erheihen verleiert den Euro natirlech un Kaafkraft, an dei schein brav Spuerer gin domadder voll ofgezockt , Stechwuert Inflatioun.
Mei Schold get och inflationeiert, ergo muss manner zereck bezuelt gin a "real terms" ( inflation adjusted) un Schold Besetzer, wei zum Beispill EU Banken.
An wann se daat all geifen machen, EU, USD, £, Yen etc dann geifen se sech och relativ weineg Competitioun machen. Opwuel, aner Werter, hard assets,virun allem Edelmetaler geifen preislesch an den Himmel scheissen.
###"Be realistic, expect the impossible!" ### when The Dude meets Che###
### Principe de base: le comp/consommateur a toujours raison parcequ'il est nombreux; comme ca il a l'impression d'etre dans le vrai ###

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheDude« (20.09.2011, 15:25)


193

22.09.2011, 14:27

Rogoff warnt vor Banken-Sturm in Europa

Rogoff warnt vor Banken-Sturm in Europa

Zitat

Auch den Sparern in den Schuldenstaaten bleibt die Euro-Krise nicht verborgen: Wenn sie plötzlich ihre Konten räumen, könnten die Banken in Griechenland & Co. zusammenbrechen, meint Harvard-Professor Kenneth Rogoff.
... Eine Umschuldung einzelner Euro-Staaten dürfe kein Tabu sein, sagte der Autor des Wirtschafts-Bestsellers "Dieses Mal ist alles anders". Die Regierungschefs der Euro-Zone müssten aufhören, unhaltbare Positionen einzunehmen und eine glaubwürdige rote Linie ziehen. Statt Klartext zu reden, hätten sie die Europäische Zentralbank für die Rettung der Krisenländer eingespannt und damit ihre Glaubwürdigkeit schwer beschädigt
Rogoff warnte die Europäer, nicht zu sehr auf die Ratschläge der US-Regierung zu hören. Deren Interesse sei weniger eine langfristige Lösung der Euro-Krise. Sie wolle vor allem sicherstellen, dass die Währungsunion nicht vor der Präsidentenwahl Ende 2012 platze.

194

26.09.2011, 14:41

Et tiens:

Zitat

Umweg über Luxemburgs ZentralbankUmweg über Luxemburgs Zentralbank
Dem deutschen Magazin Der Spiegel zufolge nutzen portugiesische Banken Luxemburg, um fragwürdige Sicherheiten bei der Europäischen Zentralbank unterzubringen

Luxemburgs Zentralbank nehme es mit der Bewertung der eingereichten Sicherheiten offenbar nicht so genau, so der Vorwurf des „Spiegels“ in seiner neuesten Ausgabe. Wenn Banken Frischgeld von der Europäischen Zentralbank wollen, müssen sie Sicherheiten hinterlegen.
Laut "Spiegel" habe die Luxemburger Zentralbank 63 fragwürdige Papiere aus Portugal im Nominalwert von zwei Milliarden Euro als notenbankfähige Sicherheiten zugelassen. 11 der 63 Anleihen für mehr als eine Milliarde Euro seien von der Liste der notenbankfähigen Sicherheiten getilgt worden, als der "Spiegel" nachgefragt habe. Die Bewertung einer weiteren Anleihe in Höhe von 163 Millionen Euro sei korrigiert worden.
Die EZB stellte sich schützend vor der Luxemburger Notenbank. Ihr Bewertungsansatz sei regelkonform, so das deutsche Magazin.
Die Luxemburger Zentralbank lehnte eine Stellungnahme vorerst ab. Man wolle die im "Spiegel"-Beitrag erhobenen Vorwürfe prüfen, hieß es am Montagmorgen.

tageblatt.lu

195

29.09.2011, 08:37

Trader on the BBC says Eurozone Market will crash

"Lëschteges" vun den Finanzen ;)

de youtube ass schons 1,4 mio gekuckt ginn

Trader on the BBC says Eurozone Market will crash



Krisen sind der Weg zu Reichtum

„Nicht Regierungen, sondern Goldman-Sachs herrscht über die Welt!“

Die Warnungen bezüglich des drohenden Crashs dürfen sicher ernst genommen werden. Die Behauptung, dass Regierungen von einer Finanzelite gesteuert werden, ist mit Sicherheit mehr als bloß Spekulation. Dass es aus der derzeitigen Schuldenkrise keinen Ausweg gibt, ohne das gesamte Geldsystem von Grund auf zu ändern, versteht jeder, der auch nur einen kurzen Blick auf die bekannten Zahlen wirft. Warum sich allerdings die Financial Times ebenso wie andere etablierte Medien Rastanis Äußerungen annehmen, darüber dürfen wir uns vorläufig nur wundern. Vermutlich wird die Zukunft verraten, was damit bezweckt wird.
wou sin ech drun ?

de richtege Wee : "Ne rien nier à priori, ne rien affirmer sans preuve."

"Deception is a state of mind and the mind of the State" :thumbup:

196

15.10.2011, 09:07

Esou lues deet sëch eppes, d'Bierger fänken un sëch fir Manifen z'organiséieren.

Zitat

This is OCCUPY TOGETHER's hub for all of the events springing up across the country in solidarity with Occupy Wall St. See what's going on in your community or get something started!

Hei e Bericht vum ZDF iwwer di Däitsch Bewegung.
Natirlech wärten di Meescht mar hei zu Lëtzebuerg op d'Beschofsweih goen!

198

06.01.2012, 09:13

Zitat

Vier Tage noch, dann erreichen die USA wohl erneut ihre Schuldenobergrenze. Die Regierung muss die Grenze erhöhen, sonst wäre der Staat pleite. Ein monatelanges Gezerre ist diesmal allerdings nicht zu erwarten.FOCUS

An di Zäit ass och alt erëm ofgelaf!
DEBT LIMIT

199

06.01.2012, 13:27

D`Amerikaner solle mol hiere Budget an Rei brengen ier se emmer op Europa klappen

200

19.01.2012, 10:29

Wie die Superklasse der USA die Eurokrise steuert – und welche Ziele sie hat.