Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: LUX-FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

02.05.2008, 12:13

ALKOHOL AM STEUER

Trotz dem neien 0,5 Promille Gesetz, schengen ganz vill Leit sech net dorunner ze stéieren; am Auto ze fuehren, wann sie eng Partie Pëtt ze vill gedronck hunn
Ass schon erstaunlech waat a kuerzer Zeit vun esou "Panzvollisten" ënnerwée sinn



VERKEHRSUNFALL

01.05.08 00.40 Uhr

Lieu: A 6 MAMER

Eine Pkw-Fahrerin fuhr
auf der A6 in Richtung Belgien als ihr vermutlich ein Reifen platzte und sie
gegen die kalifornische Mauer stiess. Als sie das Rad wechseln wollte, verletzte
sie sich am Zeigefinger der linken Hand. Der Alkoholtest verlief positiv, der
Führerschein wurde eingezogen. Die Fahrerin wurde ins Spital gebracht.

CI Capellen


VERKEHRSUNFALL

01.05. 08 02.50

Lieu: A6,

Adresse: LUXEMBOURG

Eine Pkw-Fahrerin
überholte und stiess hierbei in das Heck eines Wagen. Keine Verletzten.

Die Polizisten hatten die Unfallstelle gerade abgesichert und nahmen mit den
Unfallparteien Kontakt auf. In dem Moment näherte sich ein Fahrzeug mit sehr
hoher Geschwindigkeit der Unfallstelle, trotz der eingeschalteten
"Cita" Geschwindigkeitsbegrenzung. Nachdem der Fahrer den
Dienstwagen, welcher etwa 100 Meter von der Unfallstelle entfernt stand,
passiert hatte, vollführte er plötzlich eine Vollbremsung und sein Wagen
rutschte in Richtung Pannenstreifen, wo zu dem Zeitpunkt ein Polizist und der
Fahrer eines Unfallwagens standen. Beide musste über die Leitplanken springen
um nicht erfasst zu werden. Der Wagen kam dann etwa 10 Meter hinter der
Unfallstelle zum Stillstand. Der Fahrer roch deutlich nach Alkohol. Der
Alkoholtest verlief positiv, der Führerschein wurde eingezogen

CI Luxembourg


VERKEHRUNFALL

30.04.08 18.57

Lieu: OBERPALLEN

Adresse: ARELERSTROOSS

Ein Pkw-Fahrer war dabei
in Oberpallen auf das Gelände der Tankstelle aufzufahren als ein Pkw-Fahrer von
Arlon kommend auf denselben auffuhr. Durch den Aufprall wurde somit das Fahrzeug
gegen 2 weitere Wagen geschleudert. Der 2. Fahrer stand unter Alkoleinfluss.
Der Alkoholtest verlief positiv, der Führerschein wurde eingezogen.

CI Redange


VERKEHRSUNFALL

01.05.08 07.00

Lieu: BETTEL - FOUHREN

Der Unfall ereignete sich
etwa 150 Meter hinter der Ortschaft BETTEL in Richtung FOUHREN. Ein Pkw-Fahrer
kam linksseitig von der Strasse ab und stiess frontal gegen einen Strassenbaum.


Der Alkoholtest verlief positiv, der Führerschein wurde entzogen.

CI Diekirch


VERKEHRSUNFALL

01.05.08 05:40

Lieu: BELVAUX

Adresse: rue de Soleuvre

Ein Pkw-Fahrer fuhr die
rue d'Esch in Richtung Kreisverkehr Belvaux als er im Kreisverkehr Ausgang
Soleuvre die Kontrolle über seinen PKW verlor, ein Verkehrsschild umfuhr und in
die Treppenmauer und einen Blumentopf aus Beton eines Hauses fuhr.

Der Alkoholtest verlief positiv, der Führerschein wurde eingezogen.

CI Differdange


ALKOHOL, FÜRERSCHEINENTÜGE

01.05.08 01.10

Lieu: NIEDERFEULEN

Adresse: ROUTE DE BASTOGNE

Eine Zeugin teilte mit
dass sie soeben von einem Betrunkenem auf einem Parkplatz, nahe am Bahnhof in
Ettelbruck angesprochen wurde. Die Person stieg anschliessend in einen Wagen
und fuhr davon. Der Pkw wurde in Niederfeulen angetroffen, der Fahrer fuhr
Schlangenlinie.

Der Alkoholtest verlief positiv, der Führerschein wurde eingezogen.

CI Diekirch


01.05.08 00:30-

Lieu: LUXEMBOURG

Adresse: BOULEVARD KONRAD ADENAUER

Ein Pkw-Fahrer befuhr in
Schlangenlinien den bd Konrad Adenauer in Richtung avenue de la Faiencerie. Der
Wagen wurde gestoppt. Gegen den Fahrer besteht ein Fahrverbot.

Der Alkoholtest verlief positiv.

CI Luxemburg errichtet Protokoll


01.05.08 04.40

Lieu: LUXEMBOURG

Adresse:RUE DE BEGGEN


Eine Zeugin meldete einen betrunkenen Pkw-Fahrer. Er hätte in Bofferdange einen
Unfall an einer Baustelle gehabt und sei weiter in Richtung Luxemburg
unterwegs. Das Fahrzeug wurde in Höhe der "Clinique d'Eich" gestoppt.


Der Alkoholtest verlief positiv, der Führerschein wurde eingezogen.

CI Luxembourg


30.04.08 23:30

Lieu: LUXEMBOURG

Adresse: route de Trêves

Die Polizisten wurden auf
das Aufheulen eines Fahrzeugmotors aufmerksam. Der Fahrer parkte das Fahrzeug
dann vor einer Baustelle in besagter Strasse. Als er ausstieg forderten die
Beamten ihn auf sich zu ihrem Dienstfahrzeug zu begeben. Der Alkoholtest verlief
positiv, der Führerschein wurde eingezogen.

CI Luxembourg


01.05.08 00:05

Lieu: LUXEMBOURG

Adresse: RUE ANTOINE-FRANCOIS VAN DER MEULEN

Ein Zeuge meldete eine
betrunkene Pkw-Fahrerin. Der Alkoholtest verlief positiv, der Führerschein
wurde eingezogen.

SRPR Luxembourg


VERKEHRSUNFALL

J01.05.08 09.40

Lieu: KAYL

Adresse: RUE DE DUDELANGE

Ein Pkw-Fahrer fuhr von
Dudelange kommend, in Kayl durch die rue de Dudelange, in Richtung Kreisverkehr
Kayl. Er verlor die Kontrolle über sein Gefährt und stiess gegen einen
stationierenden Pkw. Durch den Unfall erlitten beide Pkws erheblichen
Materialschaden.

Der Alkoholtest verlief positiv, der Führerschein wurde eingezogen.

CI Esch/Alzette


ALKOHOL AM STEUER

02.05.08 05:30-

Lieu: ALZINGEN

Adresse:ROUTE DE THIONVILLE

Als die Polizisten durch die rte. de Thionville
Richtung Luxemburg fuhren, kam ein Pkw mit etwa 20-30 km/h entgegen. Der Pkw
quietschte während dem Fahren.

Der Wagen wurde gestoppt. Dabei wurde festgestellt, dass die vordere Achse
gebrochen war. Das rechte Vorderrad hing lose am Boden und die rechte
Frontpartie war stark beschädigt. Der Alkoholtest verlief positiv, der
Fühererschein wurde entzogen. Der Fahrer gab an, vor der Brücke der rte. de
Thionville mit dem Pkw gerutscht zu sein und mit dem rechten Rad gegen den
Bürgersteig und die Leitplanke gefahren zu sein...

CI Luxembourg





VERKEHRSUNFALL

01.05.0821.29 Uhr

Lieu: DIFFERDANGE

Ein Pkw-Fahrer fuhr über die N31 Contournement von
Differdange in Richtung Niederkorn. Auf Höhe der Einfahrt zum Parking
Contournement stiess er , dann zuerst gegen ein abgestellte Fahrzeug und
anschliessend gegen ein weiteres abgestelltes Fahrzeug. Die Besitzer hielten
sich zu diesem Zeitpunkt auf der Kirmess auf und bekamen nichts von dem Unfall
mit. Der Fahrer blieb anschliessend stehen und wartet bis die Geschädigten
eintrafen.

Eine gütliche Einigung wurde anschliessend ausgefüllt.

Als die Polizisten mit dem Fahrersprachen, wurde festgestellt, dass dieser
unter Alkoholeinfluss stand.

Der Alkoholtest verlief positiv, der Führerschein wurde eingezogen.

CI Differdange

2

02.05.2008, 12:32

Vlait leit et drun daat d'Wirkung vum Alkohol ennerschätzt get, sie setzen sech an den Auto an denken "oh dat geet schon" mee wann sie dann bis ennerwee sin an gesin dat et net geet, bleiwen sie haalen an pennen do wou grad sin oder sie gin den Risiko an..

Jempi

Administrator

Beiträge: 2 590

Wohnort: Beim neien Prisong

Beruf: Meckerer

  • Nachricht senden

3

02.05.2008, 12:34

RE: ALKOHOL AM STEUER

Trotz dem neien 0,5 Promille Gesetz

Omega.....

Dat do ass nees e "bëssi" Verdréinung vun den Tatsaachen. Wanns du alles gelies häss, dann häss du gesinn, dass all Kéier do steet: "Der Führerschein wurde eingezogen". Nëmmen ann engem Fall net, ann deen hat kee Fürerschäin. Ann tëschend 0,5 an 0,8 gët keen Fürerschäin abehaalen, déi haten also däitlech méi. Fir déi do hunn mir keen 0,5 Promille Gesetz gebraucht.

Iwwregens, wann ech richteg informéiert sinn (verbessert mech, falls et net soll de Fall sinn), ass an engem Fall vun Alkohol tëschend 0,5 an 0,8 Promille d'Prozédur déi hei:

1. Kontroll.
2. Bezuelen, 145 Euro.
3. Nom Bezuelen ass et net méi geféierlech, et därf een weiderfueren.
"Truth is the most valuable thing we have. Let us economize it."
Mark Twain

4

02.05.2008, 15:34


1. Kontroll.
2. Bezuelen, 145 Euro.
3. Nom Bezuelen ass et net méi geféierlech, et därf een weiderfueren.


:D

Wéi laang as d'Quittung da gudd?

superheng79

unregistriert

5

02.05.2008, 20:32

An da reegen naach emmer Leit sech doriwwer op, dat mer jhust 0,5 hun. Vun mer aus keinnt et och 0,0 sin, well et ass beängschtegend weivill Panzvollisten hei am Land alldeeglech ennerwee sin.

Sou Leit geheiert den Führerschain komplett entzun, an mol gerichtlech eng Therapie ordonneiert ,an eng kleng Feierung durch een Laichenschauhaus wou d'Alkoholaffer am Verkeier leien!!!

An soulaang dei meescht Leit heizuland nach stolz sin drop resp et allgemeng als Kavaleierdelikt ugesin get, besoff Auto ze fueren, waerten der naach vill an der Kescht landen!! Woubai ech awer dann soen, selwer schold!!!

6

02.05.2008, 22:02

@superheng 79,

verstees du net, oder wells du net verstoën? Een deen säift deen säift, op et 0,5 oder 0,8 oder 0,2 ass.

Een deen säift stéiert sech net um Gesetz, dofir ass daat Gesetz jo Blödsin!

Een deen verstänneg ass, drënkt och ouni Gesetz net vill, wann hiën/hatt Auto fiërt.

Du miërks et jo selwer, waat huët dat Gesetz dann elo bruecht? D'Sëffer saufen virun. Mee mir wärten schon eng schéin Statistik virgeluecht kréien, dass d'Accidenter ënner Alkoholanfloss erof gangen sin. Hi, Här Di Bartolomeo, gudd geschafft!

7

02.05.2008, 22:36

RE: ALKOHOL AM STEUER

ALKOHOL, FÜRERSCHEINENTÜGE

01.05.08 01.10

Lieu: NIEDERFEULEN

Adresse: ROUTE DE BASTOGNE

Eine Zeugin teilte mit
dass sie soeben von einem Betrunkenem auf einem Parkplatz, nahe am Bahnhof in
Ettelbruck angesprochen wurde. Die Person stieg anschliessend in einen Wagen
und fuhr davon. Der Pkw wurde in Niederfeulen angetroffen, der Fahrer fuhr
Schlangenlinie.

Der Alkoholtest verlief positiv, der Führerschein wurde eingezogen.

Jegas? :whistling:
Politik ist die Kunst, die Bürger immer wieder so schnell über den Tisch zu ziehen, daß sie glauben, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme

8

02.05.2008, 23:11

@superheng 79,
verstees du net, oder wells du net verstoën? Een deen säift deen säift, op et 0,5 oder 0,8 oder 0,2 ass.
Een deen säift stéiert sech net um Gesetz, dofir ass daat Gesetz jo Blödsin!
Een deen verstänneg ass, drënkt och ouni Gesetz net vill, wann hiën/hatt Auto fiërt.
Du miërks et jo selwer, waat huët dat Gesetz dann elo bruecht? D'Sëffer saufen virun. Mee mir wärten schon eng schéin Statistik virgeluecht kréien, dass d'Accidenter ënner Alkoholanfloss erof gangen sin. Hi, Här Di Bartolomeo, gudd geschafft!

.... de Saatz vum Superheng, "vu mir aus kann ët och 0 % sin " deit op en totalt Onverständnis vun der Realitéit hin an eng Weigerung nëmmen ë Minimum vun Toleranz ze akzeptéieren.
Alles op NULL erooffueren , Alkohol , Tuback, Co2 Emissioun , Vitesse , Kalorien asw. , bedeit, dass d'Politiker dem Eenzelnen lues a lues alles eweg huelen waat nach liewenswert ass an deem gestressten Aarbechts- Ëmfeld , wou iwrregens och d'Regierung dofir deelweis verantworlech ass , daat de Mënschen alles geholl gët wéi d'Zesummenliewen ,Zesummen-Erliewen , d'Zesummefeieren, d'Zesummenbraddelen, d'Zesummenprosten, och wann daat alles mat Risiken verbonnen ass, waat ass dann am Liewen nët mat Risike verbonnen ! Ech schléisse wuelverstaan Excès'en aus an ech gin dovun aus dass e mündege Bierger nach ëmmer d'Limiten kennt !
Just ë Beispill : ech war elo virun 2 Deeg mat menger Fraa op engem Begriefnës vun onser beschte Frëndin :
Noo der Mëss e Patt an engem Veräinshaus ...........verbueden ze fëmmen .......... d'Fëmmerten also an de Reen bei + 5 °C
Hernoo en Iessen an engem Restaurant ...........verbueden ze fëmmen .......... d'Fëmmerten also an de Reen bei + 5 °C !
Kee Mënsch huet sech getraut e Patt ze drenken asw. asf..
............ wéi langweileg ass d'Liewen mat dèr schäiss Regierung mat deene Möchtegern-Ministeren dach elo zu L gin !
Elo hun ech meng Fraa mat enger schwéierer Gripp am Bett leien, hatt as nämlech och Fëmmert.
Conclusioun : Ons Jünger Luxus oder Bartholomeus oder wéi se all an der Regierung heeschen, hun ons définitif d'Liewensqualitéit geholl a sollen ons ëmool endlech beweisen , dass déi toopech repressiv Gesetzer wiirklech eppes tangibeles fir d'Bevölkerung bruecht hun ! Ech bezweiwelen daat op der ganzer Ligne ! De Secteur vun der Gastronomie hun se jo nooweislech schon futti gemaach. :thumbup:
Doniewnd däit alles drop hin, dass z.B. duurch déi antifëmm-Campagne déi Jugendlech
aus Trotz elo grad méi staark fëmmen !! :thumbup:
Also dir Trëllerten vun der Regierung : alles schief gelaaf an alles freckt geschloen , CHAPEAU :!: esou mecht een Politik !
Das sogenannte Theodizeeproblem :
Kann oder will Gott das Leid in dieser Welt und die Untaten seiner Kirchenmänner nicht verhindern?
Wenn er es nicht kann, ist er nicht allmächtig, wenn er es nicht will, dann ist er nicht allgütig !

superheng79

unregistriert

9

03.05.2008, 02:23

Et ass jo schon witzeg, soubaal et em d'Saufen an d'Femmen geet, fillen der vill sech direkt ugegraff an , an hiren hirem Selbstbestemmungsrecht an vum Staat bevirmonnt!! Fir mech ass daat jo een Bewies dat zb Femmerten sech selwer net wuel fillen, mat hiren Argumenter.

Ech fueren zb gaeren Auto, mee fillen mech lo awer net bevirmonnt, dat ech am Duerf eben jhust 50 daerf fueren, amplaaz 200. Mee main gesonden Menschenverstand seet mer daat, datt 50 besser ass fir mech an dei aaner!!! An Leit dei saufen an femmen missten och mol doriiwer nodenken, wat se deenen aaneren Leit an hiren Kanner undoen, wann se hinnen den Zigarettendamp an d'Gesicht blosen oder voll, mam Auto een Akzident verursaachen.

An wann d'Leit hir Limiten geifen kennen, braichten se jo keen Probleem ze hun mat den gesetzlechen Limiten, oder?? Ech klammen bewosst an prinzipiell niemols bei een an den Auto, deen gedronk huet, op een Glas oder 2, eegaal!!!

An wann Jonker ufänken mat femmen, sollen d'Elteren sech dorems kemmeren, duefir sin se jo an der Verantwortung fir hiirt Kand!!! An een jonken, deen haut naach ufänkt mat femmen, kann jo net mam Argument kommen, ech wosst net ,datt daat schiedlech ass. Sou domm kann jo wuel keen Mensch mat Verstand sin!!! An wann een sech duerch Reklammen sou manipuleieren leisst, naja!! An een, deen aleng aus Trotz weinst Antifemmkampagnen ufänkt, einfach fir ze laachen. Majo wann en dann neno am Liewen zb kriibskrank get, kann en stolz op sain Trotz sin, an et sengen Enkelen erzielen!!!

Dain Beispill mam Begriefness beandrockt mech net, wann Leit jhust kennen uerdentlech traueren, andeems se dann mussen do femmen an saufen, bon, fir mech waer daat naischt, mee jidferengem saint. Mee grad een Begriefness, ass jo eng gudd Geleeheet sech mol selwer Froen ze stellen!!

An wann een Femmert dann net an der Keelt well dobaussen stoen, get et een einfacht Mettel: OPHAALEN!! Spuert Geld, schount Gesondheet an deemno och d'Frendschaft. Well wann een mol net faerdeg brengt bessen an engem Restaurant ouni Zigarett ze setzen, nujee, bon!!

An d'Argument dat doduercher Cliquen asw auserneenbriechen well d'Gesellegkeet gesteiert, ass, also wann ech glift, dann ass et mat deenen Cliquen an Leit och net wait hiir. Ech setzen op allefall leiwer mat Leit zesummen, an et stenkt net no deem Dreck, wei anescht!! An wisou soll, wann den Femmert dann 5 min erausgeet, naischt mei klappen an der Clique?? Wann deen daat sou empfennt, muss hien et änneren!!

An d'Horesca soll dann mol ganz genau Zuelen publizeieren, weivill se dann elo doduerch verleieren, mee daat wellen se jo net!! All dei aaner Länner mam Antifemmgesetz zb Irland asw, sin zefridden mat hiren Emsätz, an jhust heizuland soll daat net klappen, kann ech net gleewen!!!

Eng aaner Saach, vlait wait hirgeholl, mee den Prinzip ass deen selwechten:

Wei zb praktesch weltwait den Verbued komm ass, am Fliiger ze femmen, huet keen eppes gesot. Wisou haellt dann do all Femmert et bis zu 20 Stonen an mei aus, ouni ze mucken??? An get et irgendwou een Mensch, deen elo doduerch net mei an een Fliiger klemmt???

Naemlecht am Kino, reegt och keen sech op iwwert Femmverbued, an bestemmt gin doduerch net manner Leit dohinner!! An deer Beispiller gin et naach!!

Dei ganz Gesetzer haalen vlait keen komplett dovunner of, sech vollzedröhnen an Auto ze fuerenm, oder eben ze femmen. Mee wann nemmen een doduech nodenkt, an d'saufen oder d'Femmen sin leisst, huet et schons eppes gehollef, ass meng Meenong!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »superheng79« (03.05.2008, 03:54)


10

03.05.2008, 08:25

@Superheng 79,

no dengem Post vun 2.23 Auer, sin ech iwerzeecht, dass du den ungepasstensten an fehlerfreisten Mënsch bass deen ech bis elo kennen geléiert hun.

Esou Leit wéi dech brauch eis Politik!

Och no 2 Glas Champes fuehren ech nach Auto, (net no 3 Glas) wéi ech et zënter éiweg machen. Bis virun ganz kuerzer Zeit hun ech gefëmmt. Ech wees och nach net op ech et packen fir nie méi ze fëmmen. Ech sin also ë Mënsch mat Fehler, sin net perfekt.

Aus eis soll eng ganz aner Gesellschaft gemach gin. Ungepassten an alles iwer sëch ergoën loossend onmündeg Biërger, déi nëmmen nach no Schema "x" dënken. Du léiss dat gewärden, ech kritiséieren et.

Et ass wouër, den "Mee 68" war virun 40 Joër. Et sin dann elo 40 Joër hir, dass d'Mehrheet vun den Biërger kritësch geduëcht huët.

PS: et geet mir hei net ëm d'Anti-Fëmm-Gesetz oder ëm d'0,5 Promille-Gesetz, et geet mir ëm den Prinzip.

11

03.05.2008, 10:54


Och no 2 Glas Champes fuehren ech nach Auto, (net no 3 Glas) wéi ech et zënter éiweg machen.


Ech hun Dech mol mat 15cl pro Coupe an 12% ausgerechent, da kennst de laut desem Promillerechner op zimmlech genau 0.5 - also nach ok, mat 3 Coupen wierst de iwwert den 0.8.

Wikipedia mengt, bei 0.5 häss de 'deutliches Nachlassen der Reaktionsfähigkeit, insbesondere auf rote Signale, deutliche Erhöhung der Risikobereitschaft'.

Selbstverständlech ginn ech dervun aus, dass Du vun Natur en risikoarm an reaktiounsschnell Perséinche bass, vun dohier bass De da mat 0.5 grad sou gudd wéi den Duerchschnett niichter. Och wann ech der gäeren deng 2 Coupen gennen, gudd muss een et awer net fannen...

12

03.05.2008, 10:55

Et ass jo schon witzeg, soubaal et em d'Saufen an d'Femmen geet, fillen der vill sech direkt ugegraff an , an hiren hirem Selbstbestemmungsrecht an vum Staat bevirmonnt!! Fir mech ass daat jo een Bewies dat zb Femmerten sech selwer net wuel fillen, mat hiren Argumenter.
Daat do Raisonnement muss de mer elo awer erklären : also wann ech vum Staat bevormund gin, da fillen ech mech nët wuel mat mengen Argumenter. Verstinn ech nët ???

Zitat

An wann d'Leit hir Limiten geifen kennen, braichten se jo keen Probleem ze hun mat den gesetzlechen Limiten, oder?? Ech klammen bewosst an prinzipiell niemols bei een an den Auto, deen gedronk huet, op een Glas oder 2, eegaal!!!
Fanatiker gët ët op alle Gebidder .... Iwregens eng kleng Korrektur vun dengen Ausdreck : een deen emol e Patt drenkt ass kee Seffert, wéist du déi Leit all pauschal bezeechens ...

Zitat

Dain Beispill mam Begriefness beandrockt mech net, wann Leit jhust kennen uerdentlech traueren, andeems se dann mussen do femmen an saufen, bon, fir mech waer daat naischt, mee jidferengem saint. Mee grad een Begriefness, ass jo eng gudd Geleeheet sech mol selwer Froen ze stellen!!
Ech gesinn, du hues och nach dobäi eng missionarësch Ooder un der, ech blecken elo ëmmer besser duurch mat denger verkrampfter Astellung als Weltverbesserer !

Zitat

An wann een Femmert dann net an der Keelt well dobaussen stoen, get et een einfacht Mettel: OPHAALEN!!
...méi eng grouss Banalitéit kann ee jo baal nët soen ......

Zitat

An d'Argument dat doduercher Cliquen asw auserneenbriechen well d'Gesellegkeet gesteiert, ass, also wann ech glift, dann ass et mat deenen Cliquen an Leit och net wait hiir.
selwecht Remarque !!!!!

Zitat

Wei zb praktesch weltwait den Verbued komm ass, am Fliiger ze femmen, huet keen eppes gesot. Wisou haellt dann do all Femmert et bis zu 20 Stonen an mei aus, ouni ze mucken???
.... waat soll en dann aanescht maachen wéi sech ze fügen ......
N.B. ech selwer si kee Fëmmert a kee Sëffer !
Das sogenannte Theodizeeproblem :
Kann oder will Gott das Leid in dieser Welt und die Untaten seiner Kirchenmänner nicht verhindern?
Wenn er es nicht kann, ist er nicht allmächtig, wenn er es nicht will, dann ist er nicht allgütig !

13

03.05.2008, 11:39

Ech hun Dech mol mat 15cl pro Coupe an 12% ausgerechent, da kennst de laut desem Promillerechner op zimmlech genau 0.5 - also nach ok, mat 3 Coupen wierst de iwwert den 0.8.

Wikipedia mengt, bei 0.5 häss de 'deutliches Nachlassen der Reaktionsfähigkeit, insbesondere auf rote Signale, deutliche Erhöhung der Risikobereitschaft'.

Selbstverständlech ginn ech dervun aus, dass Du vun Natur en risikoarm an reaktiounsschnell Perséinche bass, vun dohier bass De da mat 0.5 grad sou gudd wéi den Duerchschnett niichter. Och wann ech der gäeren deng 2 Coupen gennen, gudd muss een et awer net fannen...

Als risikoarm géing ech mech net bezeechnen, zumools wann ech guër neischt gedronk hun. :) No 2 Coupen fuëhren ech allerdëngs 10 Mol méi virsichteg an genau no den Regelen. Ech kommen mat eisen "Blosinstrumenter" op 0,3 - 0,4 bei 2 Coupen, ech drënken nie Alkohol ouni ëppes derbei z'iëssen, wann et och nëmmen ëppes Klënges ass.

Du muss dat jo och net gudd fannen, ech hun nun emol den Champes gären an loossen mir ën och net verbidden. :)

14

03.05.2008, 12:00

Als risikoarm géing ech mech net bezeechnen, zumools wann ech guër neischt gedronk hun. :) No 2 Coupen fuëhren ech allerdëngs 10 Mol méi virsichteg an genau no den Regelen. Ech kommen mat eisen "Blosinstrumenter" op 0,3 - 0,4 bei 2 Coupen, ech drënken nie Alkohol ouni ëppes derbei z'iëssen, wann et och nëmmen ëppes Klënges ass.


Jo, bei 'kleine Mahlzeit' bass de och direkt erof op 0.4, de Promillerechner schengt nawell gudd ze klappen.

Zitat


Du muss dat jo och net gudd fannen, ech hun nun emol den Champes gären an loossen mir ën och net verbidden. :)


Et well jo keen der eppes verbidden, geet jo just drem, dass de eng Iddi hues, wou d'Grenz as, vun däer un et geféierlech gett. De Probleem as jo deen, dass een schong eng verlängert Reaktioun huet, och wann een et eigentlech nach net spiert.

15

03.05.2008, 12:12

geheiert zwar net heihinner. Ech hätt leiwer se gingen Punkten nierwt Protokoll beim erweschen vun engem den Händi während den fouren benotzt.

Sou en Fraamënsch huet mesch Gescht op der Autobunn iwerholl mat 120 mam Händi am Grap an hannen en Puppelschen dran. Knapps das et nach gerenkelt kruut. An dat as keen Enzelfall. :cursing:

16

03.05.2008, 12:12

@Johnny,

Déijeeneg déi schon ëmmer gefuehr sin, wann sie zevill gedronk haten, déi machen et och elo nach, Gesetz hin oder hir. Et ass och fréiher schon virkomm, dass mir zu Frëndinnen liicht ënner d'Riëder geroden sin :D , dann war eben Taxi ungesoot an den Auto blouw stoën wou ën stoung. Mir hun eis nie geschummt, den Auto stoën ze loossen. Mir hätten eis geschummt, wann mir nach gefuehr wären.

Elo hun ech genug aus der Schoul erziehlt. :)

17

03.05.2008, 12:14

geheiert zwar net heihinner. Ech hätt leiwer se gingen Punkten nierwt Protokoll beim erweschen vun engem den Händi während den fouren benotzt.

Sou en Fraamënsch huet mesch Gescht op der Autobunn iwerholl mat 120 mam Händi am Grap an hannen en Puppelschen dran. Knapps das et nach gerenkelt kruut. An dat as keen Enzelfall. :cursing:
Leit déi den Handy am Grapp hun geseis de der all Dag. Ech gin och rosen driwer.

18

03.05.2008, 12:34

Ech haet eng Idi: wei wier et dann wann all Wirt geif een Blossapparat (net kromm denken w.e.g.l) kreien, dann kann hien dem client sein Taux iwerbreiwen wann deen den Café verleisst : iwer 0,5: kritt hien een Taxi geruff an enner 0,5 daerf hien laafen !!

19

03.05.2008, 12:36

Ech haet eng Idi: wei wier et dann wann all Wirt geif een Blossapparat (net kromm denken w.e.g.l) kreien, dann kann hien dem client sein Taux iwerbreiwen wann deen den Café verleisst : iwer 0,5: kritt hien een Taxi geruff an enner 0,5 daerf hien laafen !!
Firwat net, wat den Bloosapparat unbelangt. Een deen net wëllt Taxi fuehren, wat mëchs de dann mat deem?

20

03.05.2008, 12:41

Maa deen muss am Café schlofen, den Wirt kann jo een extra'en Ausnüchterungsraum anrichten. ;)

Ähnliche Themen