Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: LUX-FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

201

03.11.2011, 11:04

Voilà, hei ass d'Léisung fir d'Kriis an de Grëff ze kréien:
Angriff auf den Iran?

Zitat

In Israel mehren sich die Spekulationen über einen Schlag gegen das iranische Atomprogramm. Viele Sicherheitsexperten raten jedoch davon ab
Israelische Piloten üben Langstreckenflüge und es wurde eine neue Rakete getestet

A wann Amerika mat Briten a sénge Nato-Partner do matmëschen dann hu mir all eppes dovun!

Jempi

Administrator

Beiträge: 2 590

Wohnort: Beim neien Prisong

Beruf: Meckerer

  • Nachricht senden

202

03.11.2011, 16:34

Wien zënter gëscht gemengt hat, an der EU géif et nach eng leschte Spuer vun Demokratie, ass elo definitif enttäuscht ginn:

Zitat

Griicheland: De Premier Papandreou huet en Donneschdeg um 16 Auer seng Pläng fir e Referendum ofgesot. Déi Ofso war Conditioun fir eng Iwwergangsregierung.

http://news.rtl.lu/news/international/152907.html

D'"Demokraten" Merkel, Sarkosy an Juncker hunn also nees hier Vue vun enger moderner Demokratie duerchgesat!
"Truth is the most valuable thing we have. Let us economize it."
Mark Twain

203

04.11.2011, 08:01

Dann muss dat jo d'Finale sin:

Zitat

Henry Kissinger bei einer Rede 1974
Bei seiner Rede im September 1974 in Washington D.C. sagte der damalige Außenminister der USA (und Befürworter des türkischen Einmarsches in Zypern):

"Das Griechische Volk ist Anarchisch und sehr schwer zu beherrschen, aus diesem Grund müssen wir Sie tief in Ihren Kulturellen Wurzeln treffen.
So zwingen wir Sie vielleicht dazu sich unterzuordnen.
Ich meine damit Ihre Sprache, Ihre Religion und Ihre Historische und Kulturelle speicher anzugreifen um so Ihnen die Möglichkeiten zu nehmen sich weiter zu Entwickeln,
Sie sollen sich selbst nicht erkennen oder gar zeigen das Sie gewinnen könnten.
Nur so können wir die Hindernisse in unseren Strategischen Plänen für den Balkan, das Mittelmeer und den Nahen Osten durchsetzten"

Quell

204

04.11.2011, 15:27

Ma sëcher iwwerloosse mir elo mol dem IWF d'Rudder! :evil:
IWF übernimmt das Krisenkommando

Zitat

In der Schuldenkrise verschieben sich die Machtverhältnisse, die EU überlässt dem Internationalen Währungsfonds in weiten Teilen das Kommando:
Er soll Kredite vergeben, Italien überwachen und dem Euro-Rettungsfonds Geld zuschießen. Länder wie China gewinnen so an Einfluss.

Dann ass Bréissel emol a Finanz-Saachen entmündegt oder wat :?:
Dann wär jo schon e grousse Schrëtt gemeet fir de Globo!

205

04.11.2011, 16:28

Ein deutscher Tourist kommt in ein griechisches Dorf und würde gern dort übern…

Ein deutscher Tourist kommt in ein griechisches Dorf und würde gern dort übernachten. Er geht in die lokale Pension und bittet den Chef, sich mal die Zimmer angucken zu dürfen. Der Chef gibt ihm mehrere Schlüssel, als Pfand bzw. Sicherheit legt der Tourist 100 Euro auf den Tresen und geht nach oben.

Der Pensionsvermieter nimmt die 100 Euro und geht damit zum Bäcker, wo er seine Schulden bezahlt.

Der Bäcker freut sich über das Geld, nimmt die 100 Euro, läuft zum Fleischer und bezahlt dort seine Schulden.

Der Fleischer, der gern mal am Glas nippt, geht mit den 100 Euro ins Wirtshaus und bezahlt seinen Deckel.

Der Wirt nimmt die 100 Euro, geht um den Tresen herum und gibt das Geld der Dorfhure, die ihm in schlechten Zeiten mal einen "Gefallen" getan hatte.

Die Nutte nimmt die 100 Euro, läuft zur Pension, wo sie ab und zu mal ein Zimmer für ihre "Dienste" gemietet hatte und zahlt dem Pensionswirt ihre 100 Euro Schulden zurück.

In dem Moment kommt der Tourist die Treppe herunter, gibt dem Pensionschef die Schlüssel zurück, sagt ihm, er hat es sich überlegt, nimmt die 100 Euro Pfand zurück und geht.

Die Moral von der Geschichte: Es wurde nichts produziert, es wurde nichts geleistet, aber alle sind ihre Schulden los und machen weiter wie bisher...

206

07.11.2011, 15:36

Tiefseher Daniel D. Eckert
#EZB kauf Anleihen 9,52 Mrd. Euro. Bondkäufe summieren sich damit auf insgesamt 183 Mrd. Euro. Jetzt rotiert die Notenpresse aber richtig



Wat hate mer gesot wéi héich d'Eegekapital vun der EZB nach méi ass?!
Politik ist die Kunst, die Bürger immer wieder so schnell über den Tisch zu ziehen, daß sie glauben, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme

207

10.11.2011, 08:12

Soll dat hei d'Léisung sin?
Frankreich und Deutschland diskutieren im Geheimen den „Nordeuro“

Zitat

Frankreich gerät selbst unter Zugzwang
Wie einer Reuters-Medung zu entnehmen ist, wird in Stillen bereits seit einigen Wochen darüber diskutiert, eine Kerneurozone zu errichten, was letztlich der bereits vor Monaten vom ehemaligen BDI-Chef Hans-Olaf Henkel ins Gespräch gebrachten Nordeuro-Zone entspräche (http://www.handelsblatt.com/politik/de... Börse-Express berichtete bereits ausführlich darüber im Juli: http://www.foonds.com/article/14... . Frankreich ist nun selbst unter Zugzwang und könnte in wenigen Monaten sein Top-Rating verlieren und selbst Gefahr laufen, in ähnliche Turbulenzen wie Italien zu geraten. Bevor daher der Schaden weiter wächst, überlegt nun Frankreich laut EU-Informanten den Befreiungsschlag, indem Euro-untaugliche Länder aus dem Euro gedrängt werden, wodurch die ganzen Rettungsmaßnahmen wieder überschaubarer würden. Bereits gestern sprach Sarkozy vor Studenten von einem Europa der zwei Geschwindigkeiten als einziger Möglichkeit, berichtet Reuters (http://www.reuters.com/article/20... ). Die verbleibenden Länder würden dann aber eine enge gemeinsame Wirtschaftspolitik betreiben müssen. Ein EU-Beamter bestätigte diese Diskussion auf einem „intellektuellen“ Level, während Frankreichs Regierung dementierte, so Reuters. Frankreich und Deutschland hatten intensive Konsultationen während der letzten Monate in dieser Angelegenheit, bestätigt ein EU-Beamter, der anonym bleiben will, gegenüber Reuters. „Die Wahrheit ist, wir müssen genau die Liste derjenigen erstellen, die nicht teilnehmen wollen oder nicht teilnehmen können.“ Dabei müssten die Kriterien der Teilnahme sehr streng geprüft werden.

Was auch immer daran nun im Detail stimmen mag, zeigt der Reuters-Bericht doch, dass man bereits alle möglichen Eventualitäten durchdenkt und Tabus bricht. Wie die praktische Durchführung einer Währungsreform mit dem Ausschluss schwacher Länder vom Euro ablaufen würde, kann man sich noch schwer vorstellen. Denn es müsste verhindert werden, dass diese Länder ihre Euros noch vorher unkontrolliert in den „stabilen Euro“ tauschen könnten. Wo dann Österreich stehen würde, ist auch die Frage, denn auch Österreich droht ein Rating-Downgrade und trägt ein hohes Osteuropa-Risiko.


Reuters

208

10.11.2011, 08:31

Awer ouni FR, wëll déi sinn och färdeg.

Vergiesst dat ganzt Gegackers dach. Den Kollaps steet virun der Diir an eis onfäheg Politiker kënnen net dat Gerëngst dogéint ënnerhuelen. Den Bond market décidéiert wat geschidd, soss keen.
Politik ist die Kunst, die Bürger immer wieder so schnell über den Tisch zu ziehen, daß sie glauben, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme

209

11.11.2011, 07:58

Une grosse gaffe de Standard and Poor's ?

Voila

D Ratingsagence probéiert dann elo schonns en klengen Test ;)

Den Sarkozy hat wuel dem falschen d Legion d Honneur Medaille ginn ;)

zitat l echo

La grosse gaffe de Standard and Poor's


L'agence rivale de S&P a annoncé mi-octobre qu'elle se donnait trois mois pour déterminer si la perspective "stable" de la note française était toujours justifiée, au vu de la dégradation de la situation économique du pays.
Cet avertissement a pesé lourd dans la décision du gouvernement français de mettre au point un nouveau plan de rigueur, annoncé lundi et qui prévoit des économies de 7 milliards d'euros en 2012. Il vient s'ajouter à un précédent train de mesures d'austérité annoncé fin août.
Même si le gouvernement se démène pour sauver le triple A de la France, l'"erreur technique" de S&P nourrit le soupçon que le communiqué de l'agence annonçant la dégradation de la note de la France était prêt à être diffusé.
Pour certains, à en juger par l'écart entre les taux français et allemands sur le marché obligataire, la France a déjà perdu de facto sa note triple A.
"Ne nous faisons pas d'illusion: sur les marchés, la dette (française) n'est déjà plus AAA", a estimé jeudi Jacques Attali, l'ancien président de la Banque européenne pour la reconstruction et le développement (BERD).
Une déclaration qui a indigné la ministre du Budget, Valérie Pécresse. "Des propos de ce type sont irresponsables car ils sont faux: aujourd'hui nous faisons tout pour garder ce triple A. Dire le triple A est déjà perdu, se réjouir déjà du pire, c'est irresponsable", a-t-elle clamé jeudi soir.

http://www.lecho.be/actualite/economie_p…125786-3167.art
wou sin ech drun ?

de richtege Wee : "Ne rien nier à priori, ne rien affirmer sans preuve."

"Deception is a state of mind and the mind of the State" :thumbup:

210

23.11.2011, 07:37

Politik ist die Kunst, die Bürger immer wieder so schnell über den Tisch zu ziehen, daß sie glauben, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme

211

23.11.2011, 13:34



Déi Kéier well ech awer och derbäi sinn - ech hat schon d'Flemm, well ech mäi Pret op der Spuerkeess hun, net op der Dexia. Ech wier jo gären mat an d'Bad Bank gaangen ;-)

212

23.11.2011, 14:48

Ons amerikanesch Frënn preparéieren da schon emol en neien Stresstest ;)

Fed testet Großbanken auf Europaschock

Nicht nur in der EU bedroht die Schuldenkrise Geldinstitute - auch die US-Notenbank macht sich Sorgen. Die wichtigsten amerikanischen Banken müssen sich deshalb einem Europa-Stresstest unterziehen.

Am Januar wärt et esou wäit sinn.......
wou sin ech drun ?

de richtege Wee : "Ne rien nier à priori, ne rien affirmer sans preuve."

"Deception is a state of mind and the mind of the State" :thumbup:

213

27.11.2011, 06:39

wou sin ech drun ?

de richtege Wee : "Ne rien nier à priori, ne rien affirmer sans preuve."

"Deception is a state of mind and the mind of the State" :thumbup:

214

28.11.2011, 08:49

Bankenaufsichten bereiten sich weltweit auf Euro-Crash vor

Zitat

Finanzmarkt-Regulatoren treffen konkrete Vorbereitungen für den Fall des Auseinanderbrechens des Euro. In Asien hat die Finanzmarktaufsicht die Überwachung verschärft. Die Investmentbank Merrill Lynch beschäftigt sich sogar schon mit der Frage, welche Währungen in diesem Fall auf- oder abgewertet werden.
Während die europäischen Banken die Möglichkeit des Auseinanderbrechens der Eurozone immer noch für denkunmöglich halten und in ihren Planspielen die Möglichkeit einer Aufspaltung der Währungsunion weiterhin ausschließen, hat die britische Bankenaufsicht alle Banken angewiesen, sich auf das Ende des Euro vorzubereiten. Andrew Bailey sagte vergangene Woche in London: „Wir dürfen den Fall nicht ausschließen, dass es zu einem ungeordneten Austritt einzelner Staaten aus dem Euro kommen wird.“ Die amerikanische Bankenaufsicht hat die Citigroup aufgefordert, sich schnellstmöglich von allen europäischen Staatsanleihen zu trennen.

Barclay und Nomura haben detaillierte Berichte vorgelegt, in denen sie sich mit der Möglichkeit des Endes der Eurozone beschäftigen. Nomura schreibt: „Die Finanzkrise in der Eurozone ist nun in eine viel gefährlichere Phase eingetreten.“ Sollte die Europäische Zentralbank (EZB) nicht bald einschreiten, sei „das Auseinanderbrechen des Euro eher wahrscheinlich als bloß möglich“.

Die Investmentbank Merrill Lynch ist sogar noch einen Schritt weitergegangen: Sie beschäftigt sich konkret mit den neuen Währungen der einzelnen Euro-Länder. Demnach werden die Währungen von Italien, Frankreich und Portugal gegenüber dem Dollar abwerten, während Deutschland, die Niederlande und Irland aufwerten müssten.

In jedem Fall sei der Austritt aus dem Euro jetzt nur noch „ungeordnet möglich“, schreiben Richard Cochinos und David Gray von Merill. Es werde daher einen „Anfangsschock geben, der massive Auswirkungen auf den Eurokurs haben werde“. Danach hänge alles davon ab, wer aus der Euro austritt: Geht Deutschland, wird der Euro langfristig 2% niedriger notieren als heute. Gehen Italien, Frankeich und Spanien, werde sich der Kurs gegenüber dem Dollar um 2-3% erhöhen.

Auch in Asien steigt die Nervosität: Der CEO der Finanzmarktaufsicht von Hong Kong, Norman Chang, sagte, dass die asiatischen Regulatoren ihre Überwachung der Verflechtungen der Banken in europäische Assets verschärft habe.

Immerhin sind sich die Franzosen zumindest theoretisch des Problems bewusst: Ein ungenannter französischer Banker sagte der New York Times, dass eine Zusammenbruch eines europäischen Landes das Zehnfache der Folgen des Lehman-Crashs bedeuten würde.

215

01.12.2011, 15:07

Konkreten einfache Virschlag fir d'Eurokrise ze entschärfen

1. e Verbot vun allen Neiverscholdungen vun deenen EU Staaten déi elo Finanzproblemer hun ("zzz" klassifizéiert durch Rating-Agenturen).
zzz hei am Posting net als pejorativ oder oofwärtend Bezeechnung fir déi Länner,
ma als "Unwort" a Protest géint den aktuellen Rating-Unfug

2. déi EU Staaten déi Finanzplaazen hun (och Frankfurt, an London an déi englesch Kanalinselen an Letzebuerg), mussen sech solidaresch weisen andeem se deenen zzz-Länner en onageschränkten Informatiounsaustausch ubidden fir all Steierhannerzeiungen a Kapitalfluchten aus den läschten 10-15 Joer reckwirkend opzeklären a bestroofen.
Sou kéinten zum Beispill d'Firmen a Persounen a Griecheland déi so Delikter begangen hunn, expropriéiert ginn wann d'Delikter e groussen Ausmooss hun. Ebenso d'Koruptioun (Griechenland an aanerer) och mat Expropriatiounen bestroofen.

3. d'Zensen vun den laafenden Staatsscholden vun den zzz-Länner reckwirkend op 0% setzen, an all Dividenden+Zensen déi schons ausbezuelt goufen, urechnen op d'Kapital.

4. Rating-Agenturen verstaatlechen, net national ma europäesch, an se der EU Cour-des-Comptes uglidderen, déi dann Ratingen kann no objektiven an transparenten Kriterien maachen, déi enner aanerem genotzt ginn als Kriterium ob en EU Staat därf nei Staatsscholden maachen.
Aussenpolitesch mam Präsident Obama concertéieren fir ze erreechen dass hien och déi amerikanesch Ratingagenturen verstaatlecht.
Well och den amerikaneschen Staatsbudget gett vun de Ratingagenturen bedroht (vielleicht ass daat och zum Deel e rietsradikalen "Teaparty- Komplott" géint den Obama fir seng nei staatlech Gesondsheetskees ze sabotéieren?)

4b. wann et mat enger Verstaatlechung vun de Ratingagenturen net klappt, dann Massen-Plainten op Schudenersatz vun den Rating-Agenturen fir Banken an aaneren Investoren maachen wéinst de falschen (ze vill positiven) Leeman & Co. Ratings. Wann si géifen verurteelt ginn, géifen se da wuel selwer Faillite maachen an et wär endlech Schluss mat dem "Ueleg op d'Feier" vun den europäeschen an amerikaneschen Staatsscholden.

offtopic remarque:
waat kennen mir hei zu Letzebuerg opotmen dass eis Gesondheets- a Pensiounskeesen net op Leeman eragefall sinn, obwuel versichidde Politiker an Economisten deemols gemengt haaten et misst een déi Reserven "méi lukrativ a riskant" investéieren.
Gottseidank ass deemols net a Leeman inverstéiert ginn, ma just an e puer moralesch zweifelhaft Rüstungsaktien...

5. den Zoll op Importer aus Bellegloun-Länner ausserhalb er EU, massiv erhéigen fir
a. eng nei Einnahmequell fir d'Staatsbudgeten ze erschléissen
b. déi europäesch Industrie-Standorter méi kompetitiv ze maachen am Bannenmaart
c. Industrien nei ze beliewen déi et fréier wéinst deenen relativ méi niddregen Lounkäschten an Südeuropa gouf: zum Beispill Kleedungsindustrie.
Déi ass haut a China oder an Indonesien delokaliséiert an mat engem héigen Aussenimport-Zoll kéim se awer nees zereck a Spunien. Portugal, Italien asw.

6. EU Landwirtschaftspolitik nei ausriichten mat innereuropäscher Solidaritéit: méi aus Südeuropa konsuméieren
Religionen wachsen nicht im Bauch sondern im Kopf.
Die fünf ersten Dogmen der Religion von der Börse lauten:
Die Börse ist aller Anfang.
Die Börse hat aus zwei ihrer Rippen das Geld und die Erde erschaffen.
Im Garten Eden hat das Geld die Börse geschwängert.
Die Börse hat einen grossen rot glänzenden Apfel gelegt mit Eva und Adam im Kern drinne.
Die ersten Menschen haben sich aus dem reifen Apfel gebohrt und sich die Erde untertan gemacht, chaotisch unter der Oberaufsicht von Börse und Geld.

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »iRobot« (01.12.2011, 15:43)


216

01.12.2011, 15:43

hei eng Graphik mat deem wat dann esou usteet


source
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,801081,00.html

an e passenden comment op RTL

Zitat

Drëps fir Drëps kréie mer d'Apokalypse bäibruecht. Viru Méint goufe mer beléiert, datt et net méiglech ass, datt e Land Faillite mécht. Dat däerf een neierdéngs soen, ouni datt een sech de Mond muss mat Seef wäschen.. Viru Méint duerft ee mol net drun denken, e Memberland aus der Euro-Zone eraus ze diksen; elo seet et de Finanzminister selwer, zwar net esou direkt, an iwwer Ëmweeër, ma ëmmerhin, Frieden vun haut verglach mat Frieden vu gëschter, dat ass eng schéi Pirouette.

D'Politiker schwätzen och vu Vertrauenskris. Dat kann een nëmmen ënnerschreiwen. D'Leit hunn net méi den nämmlechte Fiduz an d'Banken, ewéi viru Joer, an och net méi dat nämmlecht Vertrauen an d'Politik. A grad do lauert Gefor. Wann an den nächste Méint d'Economie d'Läpper hänke léisst an den eenzelne Bierger dorunner leit – wourunner ech net zweiwelen-, dann ass dat schonn fir d'zweete Kéier bannent 4 Joer de Fall; deen Ament riskéiert d'Gefill vun der Zesummegehéieregkeet bei der Däiwel ze goen, e Gefill, dat elo schonn en décke Knécks huet.

Ech interpretéieren d'Sétzungen vun de leschten Deeg esou: geschwënn huet et sech ausgehiewelt, d'Stonn vun der Wouerecht ass net méi wäit, an da kréie mir ze héieren, datt e geplangte Rettungsprabbeli och nëmmen e Knirps ass, deen nimools duergeet, d'Kris an der Gitt ze halen. Aneschters ausgedréckt: wier et net méi éierlech, mir géingen elo schonn dervunner schwätzen, wat fir Länner den Euro musse verloossen? Kanner spille mat Seefeblosen, Erwuessener mat Finanzblosen: si hunn den Nodeel, dat se platzen!
wou sin ech drun ?

de richtege Wee : "Ne rien nier à priori, ne rien affirmer sans preuve."

"Deception is a state of mind and the mind of the State" :thumbup:

217

01.12.2011, 15:55

Apropos Zeitbommen vun de Staatsscholden

@c23y78

déi Zeitbommen sinn d'Staatsscholden (empreints) déi geschwenn auslaafen...

Eben dofir hun ech méi Punkt 3 virgeschloen:

Per Gesetz / EU Direktive Zensen vun deenen gefährdeten Staatsscholden reckwirkend op 0% setzen an déi Zensen an Zenses-Zensen déi elo während Joeren ausbezuelt goufen, op d'Kapital urechnen.
Dann muss an deenen kommenden Méint nemmen nach de Rescht vum Kapital ausbezuelt ginn.

Emmerhinn besser Kapital zereck mat 0 Zensen, wéi wann herno durch negativ Ratingen an emmer méi héich Zensen naischt méi vum Kapital kann zereckbezuelt ginn.

Beispill:

12 Joer Laafzeit bei 5% Zensen:

Montant Kapital mat den Zensen: 1,05 **12 = 1,79

Gesamt-Zensen maachen 0,79 x vum Ufanks-Kapital.

Also wann déi Länner dann ufanks 2012 nemmen brauchen 0,21x vum Scholdenkapital zereckbezuelen, ass dat dach schon emol eppes.

Déi Investoren déi virun 12 Joer a Staatsempreints investéiert hunn. hunn dann bei dem Zensverloscht och net méi Pech
wéi déi deenen hir Aktien 2001 oder 2008 mat de Finanzbloosen geplatzt sinn. Well dee Wärt-Gewenn 50, 70 oder 100% vun den Aktien virum Platzen vun de Bloosen, wor jo och quasi nemmen a fiktive Gewenn als Wirkung vun der Spekulatiouns-Aktivitéit.


een historesche Begreff: "zinsloser Überziehungskredit"
ech kann mech ganz vague un e Begreff
"zinsloser Überziehungskredit"
erenneren. Huet net deemols an de Joeren 1970-1980 d'DDR Suen vun der BRD geléint kritt mat 0% Zensen, fir kennen de Kaaf vu westdaitschen Industrieprodukter ze finanzéieren?
Religionen wachsen nicht im Bauch sondern im Kopf.
Die fünf ersten Dogmen der Religion von der Börse lauten:
Die Börse ist aller Anfang.
Die Börse hat aus zwei ihrer Rippen das Geld und die Erde erschaffen.
Im Garten Eden hat das Geld die Börse geschwängert.
Die Börse hat einen grossen rot glänzenden Apfel gelegt mit Eva und Adam im Kern drinne.
Die ersten Menschen haben sich aus dem reifen Apfel gebohrt und sich die Erde untertan gemacht, chaotisch unter der Oberaufsicht von Börse und Geld.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »iRobot« (01.12.2011, 16:15)


218

01.12.2011, 16:16

1. e Verbot vun allen Neiverscholdungen vun deenen EU Staaten déi elo Finanzproblemer hun
Dat bedeit e rigorost Spueren. Wat dobäi erauskennt gesäis de jo bäi den Protester an GR, ES an GB. Ouni Rëckhalt aus der Bevölkerung gleewen ech net dass eng Regierung, déi sou Moossnahmen wëll emsetzen sech laang hält. Mol kucken wéi laang d'Belsch hier aktuell Regierung halen :D

Dofir: den Zuch ass schon laang ofgefuer...
Politik ist die Kunst, die Bürger immer wieder so schnell über den Tisch zu ziehen, daß sie glauben, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme

219

01.12.2011, 19:47

zzz-Länner Steiererheigung fir grouss Verméigen vu Leit an Entreprisen

[ZITAT]
Zitat von »iRobot«
1. e Verbot vun allen Neiverscholdungen vun deenen EU Staaten déi elo Finanzproblemer hun

Zitat von »Änder«
Dat bedeit e rigorost Spueren. Wat dobäi erauskennt gesäis de jo bäi den Protester an GR, ES an GB. Ouni Rëckhalt aus der Bevölkerung gleewen ech net dass eng Regierung, déi sou Moossnahmen wëll emsetzen sech laang hält. Mol kucken wéi laang d'Belsch hier aktuell Regierung halen :D
{/ZITAT]

Spueren jo, awer ausgewogen an net nemmen.
Et därf jiddefalls net zu engem massiven Sozialofbau kommen. Dat mecht awer Griechenland, ass domat um Holzwee a riskéiert vielleicht esuguer enges Dags e Biirgerkrich...
Eng Regierung kann och Steieren erheigen, de maximale Steiersatz erheigen, Vermeigenssteier nees aféieren oder erhéigen.
Steierreformen déi awer mussen sou ausgeluegt sinn dass déi grouss Fortunen an Akommes méi belaascht ginn ewéi déi kleng.
Verbonnen mat enger Kontroll vum Kapital-Verkéier. déi eng Steier- a Kapitalflucht vun Privatleit an Entreprisen aus den zzz-Länner verhennert.
Och kann de Staat eng strikt Preiskontroll aféieren och fir seng eegen Fournituren.

An dann kuck de Punkt (2)
Onageschränkten Amtshellef vun den europäeschen Partner fir Schwaarzgeld aus den zzz-Länner eremzefannen an ze rapatriéiren.
A gewosst dass zweschen USA an EU en Flugpassagéier-Ofkommes exitéiert.
kéint ee jo zweschen EU an USA och e bilateral't Fiskal-Auskunftsofkommes schléissen. (Dellaware inklusiv)

Well Schwaarzgeld am Ausland eremfannen, expropriéieren an rapatriéieren ass méi wiirksam ewéi d'Kapitalflucht wellen op de Grenzen ze ennnerbannen, massiv Kontrollen op de Grenzen sinn iwwregens schwéier vereenbar mat der libre circulation des citoyens an der EU.

De Papandreou haat eng Keir grouss proklaméiert hien willt "Steierfluchten un de Pranger stellen". Daat ass awer Quatsch!
Griechenland soll stattdessen Steierflucht normal bestroofen, plus Schwaarzgeld eremfannen, expropriéieren an rapatriéieren.
Religionen wachsen nicht im Bauch sondern im Kopf.
Die fünf ersten Dogmen der Religion von der Börse lauten:
Die Börse ist aller Anfang.
Die Börse hat aus zwei ihrer Rippen das Geld und die Erde erschaffen.
Im Garten Eden hat das Geld die Börse geschwängert.
Die Börse hat einen grossen rot glänzenden Apfel gelegt mit Eva und Adam im Kern drinne.
Die ersten Menschen haben sich aus dem reifen Apfel gebohrt und sich die Erde untertan gemacht, chaotisch unter der Oberaufsicht von Börse und Geld.

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »iRobot« (01.12.2011, 20:13)


220

01.12.2011, 21:24

Spueren jo, awer ausgewogen an net nemmen.
Et därf jiddefalls net zu engem massiven Sozialofbau kommen.

Deng Virschléi kléngen exzellent mee se sinn gréisstendeels net emsetzbar.

Et därf keen sozalen Ofbau ginn sees de. Ouni deen geet et awer net wanns de keng Scholden méi maache wells. D'Mentalitéit "den Staat suergt schon fir ons" ass ze wäit fortgeschratt. Gees de dorunner reselen dréit d'Vollek der den Hals em. Sou wéi an GR.

Steieren erhéigen, jo, schéin, mee déi Dichteg kucken fir sech aus dem Steps ze maachen an déi kleng Männercher sinn iergendwann um Enn vun der Leeder ukomm a kennen net méi bezuelen.

A mir gesinn jo wat d'Politik zanter Joren doktert ouni dat GERENGSTEN ze ereechen. Dat kanns de alles vergiessen. A wann se dem big money zevill op den Sou ginn kafen déi einfach keng Obligatiounen méi an all Staat ass an dem Fall bannen e puer Méint um Enn. Wéi wells de dat verhenneren? D'EZB kann och net alles opkafen, dann steieren mer an d'Hyperinflatioun. Mir sinn eigentlech schon um Wee.

Dofir: Titanic --> Äisbierg, a keen steet um Rudder. Dat ass d'Situatioun.
Politik ist die Kunst, die Bürger immer wieder so schnell über den Tisch zu ziehen, daß sie glauben, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme